Die richtige Pflege bei deiner Haarporosität

Gesunde und lange Haare hängen von viele Faktoren ab. Eines der Faktoren ist die Haarporosität. Leider verzweifeln viele Naturals im Umgang mit ihren Haaren, da sie die richtige Pflege nicht kennen. Mit diesem Blog erhoffen wir uns, dass wir dich ermutigen können und du Tipps mitnehmen kannst.

BUCHTIPP:
The Science of Transitioning: A Complete Guide to Hair Care for Transitioners and New Naturals by Audrey Davis-Sivasothy


Die meisten Naturals haben entweder eine geringe (low) oder eine hohe (high) Porosität. Daher widmen wir uns in diesem Blogbeitrag diesen beiden.

LOW POROSITÄT - WAS TUN ?

Das Ziel hier ist es, die Cuticula anzuheben, sodass die Feuchtigkeit und Produkte in das Haar eindringen können und das Haar die Nährstoffe lange genug hält.

Hier gilt: Je höher der PH Wert, desto mehr öffnet sich die Schuppenschicht / Cuticula.

1. Mit warmen Wasser starten. Wärme ist dein bester Freund!

Bevor du mit dem Haarwasch beginnst, solltest du warmes Wasser durch dein Haar laufen lassen. So öffnet sich die Cuticula. Auch die Produkte, die du hiernach verwendest (z.B Shampoo, Conditioner oder Öle) sollten idealerweise warm sein oder eine Zimmertemperatur haben.

2. Sulfate freie Shampoos benutzen:

Shampoos haben einen hohen PH Wert, welcher dazu führt, dass die Cuticula sich ebenfalls öffnet. Jedoch solltest du darauf achten, dass der PH Wert deines Shampoo zwischen 4 und 7 liegt. Der PH unserer Haare liegt zwischen 4.0 und 5,5. Daher sollten sich deine Produkte nicht allzu sehr von diesen Werten abweichen.

3. Finger Weg von Co-Wash

Co- Was steht für Conditioner- Wasch. Das heißt man lässt das Shampoo weg und verwendet stattdessen den Conditioner zur Reinigung. Bei Low Porosity sammeln sich oft und schnell Produktrückstände auf der Haaroberfläche. Daher ist eine regelmäßige gründliche Reinigung sehr wichtig, um die Haarschaft hiervon zu befreien. Conditioner weisen oftmals einen milderen PH Wert auf und reinigen daher auch milder als Shampoos. Bei geringer Porosität können wir das nicht gebrauchen, denn hier wollen wir die Schuppenschicht anheben.

4. Haardeckenhauben / Hair Steamer / Heizkappen

Diese Hauben sind ein MUSS  (!!!) , wenn du dein Conditioner (Spülung), Deep Conditioner (Kur) oder Öle aufträgst und diese einwirken muss. Solltest du keine Haube haben, dann kann man auch einen Fönen verwenden. Bitte aus einer sicheren Distanz halten, um Verbrennungen zu meiden! Verwende Produkte mit sehr viel Feuchtigkeit. Ob Leave Ins, Conditioner oder Shampoo. Feuchtigkeit , Feuchtigkeit, Feuchtigkeit!

5. Prozedur mit kaltem Wasser beenden

Solltest du mit deiner Routine durch sein, ist es wichtig, dass die Feuchtigkeit und die Nährstoffe in die Haarschaft eindringen und dort so lange wie möglich bleiben. Das heißt; wir müssen die Schuppenschicht oder Cuticula wieder schließen. Das geschieht am besten mit kaltem Wasser. 

HIGH POROSITÄT - WAS TUN ?

Das Ziel hier ist es die Cuticula nicht noch weiter zu öfnnen, da sie schon offen ist. Eher diese nach der Pflege zu schließen, um die Feuchtigkeit zu halten.

Zudem brauchen Haare mit hoher Porosität viel mehr Proteine.

1. Pre Poo, No Poo & Co Wash

Pre Poo steht für Pre-Shampoo ; vor dem Shampoo. Hier wird das Haar auf die Haarwäsche vorbereitet. Da die Cuticula bereits geöffnet ist, sollte man vom Shampoo absehen, da diese die Cuticula weiter öffnen würde.
Bei dieser Methode verwendest du ein oder mehrere Öle nach deiner Wahl
(z.B.  Bio Arganöl Olivenöl, Kokosöl, Avocado Öl, Castor Öl, Jojoba Öl, Mandel Öl).

Teile zunächst deine Haare in 2-6 Partien ein (je nach Haarlänge) und entwirre jede Partie vorsichtig mit deinen Fingern. So kannst du die Knoten besser spüren und deine Haare brechen weniger ab. Am Anfang mag dieser Schritt mühsam erscheinen aber die Wirkung ist unheimlich groß, wenn du lange und gesunde Haare haben möchtest.
Sind die Haare entwirrt, verteile das Öl auf die Kopfhaut und auf deine Haarspitzen. Anschließen kannst du das Öl für eine längere Zeit einwirken lassen ( 30 min - 2 Stunden) oder unter einer Haube über Nacht einwirken lassen. Probiere unterschiedliche Varianten aus und finde deine persönliche Präferenz und Routine.

2. No Poo

No Poo = No Shampoo, heißt kein Shampoo

3. Co Wash

Co- Washing= Conditioner Washing. Hier verwendet man den Conditioner anstatt
Shampoo. Diese Methode eignet sich gut für Haare mit hohe Porosität, denn diese Kondition hat weniger Rückstände auf dem Haar als geringe Porosität. Nichtsdestotrotz sollte man hin und wieder zu mildere Shampoos greifen, Apfelessig oder Cleanser ( Empfehlenswert ist der Cleanser von Curlychocolate, der nicht nur hervorragend riecht, sondern auch qualitativ sehr gut ist)

4. Proteine, Proteine, Proteine

Protein Treatments wirken bei dieser Kondition Wunder und sollten regelmäßig verwendet werden. Ob Mayonnaise Kur oder selbstgemachte Joghurt/Ei Kur. Hier sind dir keine Grenzen gesetzt. Dein Haar wird Proteine lastige Küre lieben. Achte darauf, dass die Kur kalt oder Raum Temperatur hat.

5. mit kaltem Wasser beenden

Auch hier solltest du dein Haar mit kaltem Wasser  abwaschen, um die Cuticula zu schließen und nicht geöffnet zu lassen.

Wir hoffen, dass wir dir Tipps und Tricks mitgeben könnten und würden uns über deinen Feedback in den Kommentaren freuen ;)

Euer NAFRO BOX Team

Hinterlassen Sie einen Kommentar